Die Zirbeldrüse

𝗠𝗲𝗶𝗻 𝟯. 𝗔𝘂𝗴𝗲-𝗢𝗲𝗳𝗳𝗻𝘂𝗻𝗴𝘀-𝗢𝗲𝗹 𝘃𝗲𝗿𝘀𝗲𝗵𝗲𝗻 𝗺𝗶𝘁 𝗚𝗼𝗹𝗱
Zirbeldrüse – klein aber oho
Sowohl in meiner Craniosacral-Arbeit als auch in anderen Praktiken ist das endokrine System (dazu gehört u.a. die Hypophyse, Zirbeldrüse, Hypothalamus, Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebennieren) ein magisches Tor, das körperliche Funktionen mit spiritueller Erfahrung verbindet.
Die Zirbeldrüse befindet sich in der Mitte des Gehirns und ist in stark geladener Liquorflüssigkeit gebadet. Eine gesunde, aktivierte Zirbeldrüse ist seit je her mit Spiritualität verbunden. Man sagt eine aktivierte Zirbeldrüse sei mit der Öffnung des dritten Auges, sowie der inneren Vision und Weisheit verbunden. Alles schwingt, alles hat Frequenz, Und so können rhythmische Schwingungen eine starke Wirkung auf unsere Wahrnehmung, Emotionen und unseren physischen und psychischen Zustand haben.
Die Zirbeldrüse reagiert nicht nur empfindlich auf Licht und Vibration, sondern aktiviert teilweise auch Magnetfelder. Die Zirbeldrüse hilft, sich im Raum zu orientieren, das erklärt warum geomagnetische Störfelder, Umweltstress und Chemikalien die Zirbeldrüse negativ beeinflussen können. Wenn sich die Zirbeldrüse in einem stark erregten Zustand befindet, kann sich die Wahrnehmung von Raum und Zeit verschieben.
Nun ist es aber auch so, dass diese licht- und schwingungsempfindliche Drüse sehr unter Umweltstress, Nahrung die wir aufnehmen und Chemikalien die wir uns zuführen leidet und somit verkalkt.
Dazu habe ich ein „3. Auge-Öffnungs-Symbol“ und das dazugehörige Öl, das mit Gold versehen ist, gechannelt. Ich verwende es in meiner energetischen Arbeit und massiere es auf Stirn- und Herzchakra ein.
Was kann noch helfen um die Zirbeldrüse zu aktivieren?
· Verschiedene Atemübungen, diese regen den Fluss der Gehirn-Rückenmarks-Flüssigkeit an. Man sagt, dass die Atmung den Liquor ionisiert und somit seine Wirksamkeit erhöht.
· Einnehmen von Gold. Gold wirkt äusserst schwingungserhöhend, und hat positiven Einfluss auf unser Drüsensystem.
· Craniosacrale Energiearbeit-dabei wird die Verbindung zwischen dem Cranium und dem Sacrum hergestellt.Die Verbindung zwischen dem Schädel und dem Kreuzbein sorgt für eine gute Kommunikation zwischen dem Himmel (dem Schädel) und der Erde (dem Kreuzbein).
· Klopfübungen, sanft auf die Stirn klopfen, die Schwingung sendet eine Welle direkt an die Zirbeldrüse zurück und aktiviert sie dabei. Die gleiche Vibration bewegt sich auch durch die Knochen zum Keilbein. Ich arbeite auch gern mit der Stimmgabel der Schuhmann-Frequenz.
· Singen oder Chanten sendet Vibrationen in die Zirbeldrüse und andere Drüsen und aktiviert den Liquor. Das Singen der acht Kräfte ist eine außergewöhnlich kraftvolle Übung, Eine vollständige Anleitung zum Singen der acht Kräfte findet man im Netz.
· In der Dunkelheit sein, bewirkt eine Aktivierung der Zirbeldrüse, sowie Lachen und Lächeln. Es öffnet das Herz und unsere Krone.
· Sich zu fokussieren. Energie folgt der Aufmerksamkeit. Richte dein Augenmerk in einer Meditation entspannt auf die Position deiner Stirn.
Gutes Gelingen beim Aktivieren deiner Zirbeldrüse.
Deine EnergieReich Cornelia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close